Sonntag, 23. Januar 2011

Das Schloss Köpenick

Warum in die Ferne schweifen wenn das Gute doch oft so nahe liegt.
Zur Zeit eignen sich die Wochenden besonders gut zum malen. Demnächst werden die Malkurse anlaufen und ich werde viel unterwegs sein. Unter der Woche erledigen meine Atelierkollegin  und ich viel organisatorisches, so dass ich die letzten Wochenenden genutzt habe, um mit viel Ruhe, im Atelier malen zu können.
Dabei habe ich heute wieder einmal festgestellt, dass doch ein wunderschönes Motiv zum aquarellieren, quasi direkt vor meiner Haustür liegt. 
Das Schloss Köpenick, es liegt ca. 20 Autominuten von meiner Haustür entfernt und ist ein dreigeschossiger Barockbau (1677 - 1862).
Seit 1963 befindet sich das Kunstgewerbemuseum darin.   

Schloss Köpenick, Aquarell auf Bütten, 56 x 76 cm, 2011

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen