Mittwoch, 13. April 2011

Das Huhn

Immer Montags kommt Gerda in meinen Malkurs. Wir begleiten uns schon eine Weile.
Diesmal hat Gerda die Trockenphase genutzt, um eine schnelle Geschichte zu schreiben. 


Das Huhn



Ein Hühnchen ging spazieren im Mai
und legte hier und da ein Ei

Das Gras war grün, die Sonne schien, 
das Hühnchen wollte weiterziehn









und in den nächsten Tagen dann
trifft Hühnchenfrau auf Hühnchenmann
genau gesagt: sie trifft ´nen Mann


Er krähte, und sie gackerte,  
der Eiersegen klackerte










20 Tage muss sie brüten, 
seht, da rennen schon die Küken

Der Fuchs der hat die Gans gestohlen,
nun will er sich die Küken holen.

Die Gerda hat streng nein gesagt 
und hat den Fuchs davon gejagt.

Die Küken gibt´s als Frau und Mann,
und alles fängt von vorne an.


©



Diese Geschichte entstand im Atelier mit Johannas Hilfe am 04. April 2011
aus dem Irrtum, das ein Wellensittich nicht wie ein Huhn aussieht. (Gerda Schwarz)

1 Kommentar: